Traueransprachen

mit persönlicher Note

"Der Wert eines Menschen wird an dem gemessen, was er gibt, und nicht an dem, was er empfängt."
> Albert Einstein <

Wie wir vorgehen

Sie können über Ihr Bestattungsinstitut oder direkt mit uns Kontakt aufnehmen. Ein Telefonat oder eine E-Mail genügt und wir vereinbaren Ort und Zeitpunkt für ein persönliches Gespräch. Ein Trauergespräch dauert in der Regel etwa 1 Stunde.

In manchen Fällen jedoch mag aufgrund der Entfernung oder wegen der Kürze der Zeit nur ein Telefonat möglich sein.
Auch davon wurde in der Vergangenheit des Öfteren Gebrauch gemacht. Im gemeinsamen Gespräch unterhalten wir uns über den Verstorbenen und seine Persönlichkeit. Mit diesen Informationen erarbeiten wir eine individuelle Traueransprache.

Sie enthält unter anderem Aussagen von Albert Einstein und dem griechischen Philosophen Heraklit von Ephesus. Religiöse Elemente sind in keiner unserer Ansprachen zu finden. Etwa 60 Minuten vor Beginn der Trauerfeier sind wir vor Ort am Friedhof. Noch bevor die Trauergäste eintreffen, spielt auf Wunsch der Hinterbliebenen bereits dezent klassische Musik. Nach der Ansprache in der Halle begeben wir uns dann zur Beisetzung. Auch am Grab werden noch einige Worte gesprochen. Sowohl Freunde, Arbeitskollegen oder Familienangehörige können jederzeit noch eigene Gedanken äußern.

Wann Sie als Familie Abschied nehmen oder wann die eigentliche Beisetzung des Verstorbenen stattfindet, entscheiden Sie selbst.